Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Trier

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Wasserski und Wassermotorräder

 

Wasserski

Im Bereich des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Trier gibt es an mehreren Stellen besonders ausgewiesene Strecken zum Wasserski fahren. Um ein gefahrloses und rücksichtvolles Miteinander von Wassersportlern, Schifffahrt und Anliegern zu gewährleisten, sind Verhaltensregeln zu beachten. Das Merkblatt "Wasserskilaufen auf Binnenschifffahrtsstraßen" können Sie hier aufrufen.

Hinweise über das Wasserskilaufen auf der Mosel in der deutsch-luxemburgischen Grenzstrecke (Kondominium) finden Sie hier.


Mosel-km Lage Bemerkungen
126,20 - 128,70 unterhalb Bernkastel-Kues  
142,00 - 143,00 oberhalb Staustufe Wintrich  
147,20 - 147,80 unterhalb Straßenbrücke Piesport in einer Breite von 100 m vom rechten Ufer
167,10 - 168,50 oberhalb Staustufe Detzem in einer Breite von 100 m vom linken Ufer
173,00 - 174,50 zwischen Mehring und Longen  
178,30 - 180,05 oberhalb Straßenbrücke Schweich in einer Breite von 100 m vom rechten Ufer
196,30 - 198,70 oberhalb Staustufe Trier in einer Breite von 100 m vom rechten Ufer
201,80 - 202,60 unterhalb Igel  
206,30 - 207,20 unterhalb Wasserbillig in einer Breite von 70 m vom linken Ufer
213,50 - 214,80 zwischen Wellen und Machtum  
216,80 - 218,20 zwischen Nittel und Ahn in einer Breite von 50 m vom linken Ufer
223,90 - 225,00 zwischen Ehn und Wehr  
230,60 - 231,50 oberhalb Staustufe Palzem-Stadtbredimus  
233,60 - 235,00 zwischen Straßenbrücke Remich und Besch  
236,00 - 237,00 zwischen Besch und Schwebsange  


zum Seitenanfang

 

Wassermotorräder

Das Befahren von Wasserstraßen mit so genannten Wassermotorrädern ist geregelt in der Wassermotorräderverordnung. Auf Binnenwasserstraßen darf mit dem Wassermotorrad grundsätzlich nur auf dafür frei gegebenen Strecken gefahren werden.

Außerhalb dieser Strecke dürfen Wassermotorräder nur für eine Wanderfahrt von A nach B benutzt werden und müssen hierbei einen klar erkennbaren Geradeauskurs einhalten. Nähere Informationen erhalten Sie in der Moselschifffahrtspolizeiverordnung (MoselSchPV)

Im Bereich des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Trier stehen keine entsprechenden Flächen zur Verfügung.
Im Bereich des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Koblenz ist der Bereich von Mosel-km 13,50 bis 14,50 (Raum Winnigen) frei gegeben worden.

Die Verhaltensregeln für Nutzer finden Sie in der Wassermotorräderverordnung.

Wassermotorräderverordnung 2005 (PDF-Datei, 72 kByte)
(Herausgeber: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Ausgabe 2005)